Header Bild

MBA Generic Management

Aktuelle Teilnehmer

 

Dipl.- Ing. Peter Pulm ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Nichteisenmetallurgie an der Montanuniversität Leoben und Teilnehmer des MBA-Programms Generic Management 2011-2013


http://www.unileoben.ac.at


 

•) Würden Sie sich uns kurz vorstellen? Wie war Ihr bisheriger beruflicher Weg?

"Geboren in Oberösterreich verschlug es mich 2004 an die Montanuniversität, um Werkstoffwissenschaften zu studieren. Gegenwärtig bin ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Nichteisenmetallurgie beschäftigt und arbeite an meiner Dissertation. Darüber hinaus engagiere ich mich als stv. Senatsvorsitzender in der Universitätsleitung und bin im Leobner Gemeinderat tätig."

•) Was waren für Sie die Hintergründe nun eine Weiterbildung zu machen?

"Ich wollte meine bisher sehr fundierte, technische Ausbildung mit einem MBA-Studium abrunden. Ich bin der Meinung, dass für viele Ingenieure das mangelnde Interesse an betriebswirtschaftlichen Vorgängen oft in einer Karrieresackgasse resultiert."

•) Warum haben Sie sich gerade für das MBA-Programm "Generic Management" an der Montanuniversität Leoben entschieden?

"Das MBA-Programm Generic Management genießt, wie diverse anerkannte Rankings immer wieder zeigen, in der Industrie einen ausgezeichneten Ruf und hat auf Grund der thematischen Ausrichtung ein klares Alleinstellungsmerkmal."

•) Wie war die Reaktion Ihres Umfeldes (von Arbeitgeberseite, Familie, Freunde) auf Ihre Entscheidung?

"Die Reaktionen waren durchwegs positiv, auch wenn eine berufsbegleitende Weiterbildung natürlich bedeutet, dass für Familie und Freunde weniger Zeit bleibt."

•) Sie sind in der ersten Phase der Ausbildung. Wir war der Start für Sie? Gibt es bereits jetzt etwas, wo Sie sagen, das gefällt besonders oder das ist besonders wichtig für Sie? Seien es Inhalte, Personen oder auch andere Erfahrungen?

"Was mir an dem Programm besonders gefällt, sind der systemübergreifende Ansatz und das große Engagement der Lehrenden. Darüber hinaus ist der Kreis der Lehrgangsteilnehmer eine sehr interessante Runde aus vielen Menschen mit verschiedensten Backgrounds. Alleine für dieses Netzwerk und die vielen neuen Freundschaften hat sich die Teilnahme am MBA-Programm schon ausgezahlt."

•) Was erwarten Sie sich durch die Ausbildung in beruflicher und auch persönlicher Hinsicht?

"Mich persönlich sehe ich schon immer eher in der Rolle eines Generalisten. Ich hoffe, dass mir der Lehrgang dabei hilft, in Zukunft an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik tätig zu sein."


•) Gibt es sonst noch etwas das Sie uns mitteilen möchten?

"Ich bin mit dem bisherigen Verlauf des Programmes sehr zufrieden und freue mich auf die kommenden, spannenden Semester."